airberlin erhält erneut Nachhaltigkeitsrating der oekom research AG

airberlin - B737-800 air to air

airberlin – B737-800 air to air / (c) airberlin

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ist im Nachhaltigkeitsrating der oekom research AG zum zweiten Mal in Folge mit dem Investmentstatus „Prime“ ausgezeichnet worden. Den „Prime-Status“ erhalten Unternehmen, welche die branchenspezifischen, von oekom research definierten Mindestanforderungen in den Bereichen Ökologie und Soziales erfüllen und damit im Rahmen des oekom Corporate Ratings zu den führenden Unternehmen aus dem Bereich Transport und Logistik zählen.


„airberlin ist es in den vergangenen Jahren gelungen, ein nachhaltiges Treibstoffeffizienz-Programm zu initiieren“, sagte Hartmut Mehdorn, CEO airberlin. Der durchschnittliche Treibstoffverbrauch konnte seit Mitte der 1990er Jahre um 42% gesenkt werden. Das Durchschnittsalter der Flotte beträgt fünf Jahre. „Aktuell fliegt airberlin mit einem Treibstoffverbrauch von durchschnittlich 3,6 Liter auf
100 Personenkilometer und strebt noch in diesem Jahr die 3,5 Liter-Marke an“, bestätigte Mehdorn, der im Jahr 1999 die Ehrung als Ökomanager des Jahres erhalten hatte.2009 hatte airberlin die Auszeichnung der oekom research AG schon einmal erhalten. In einem Full Update musste das Unternehmen seine Nachhaltigkeit durch einen komplexen Ratingprozess erneut belegen, den die Prüfer nun bestätigten. oekom research ist eine der führenden Nachhaltigkeitsrating-Agenturen im deutschsprachigen Raum. Mehr als 70 Asset Manager und Asset Owner beziehen das Research der Rating-Agentur regelmäßig in ihre Anlageentscheidungen ein. Die Analysen von oekom research beeinflussen dadurch aktuell ein Vermögen von rund 90 Milliarden Euro.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.