35-jähriges Dienstjubiläum von Dr. Bertram Thieme

Dorint Charlottenhof Halle (Saale): Glückliche Mitarbeiter machen glückliche Gäste

Hoteldirektor im Dorint Charlottenhof Halle (Saale) Foto: Alois Müller

Hoteldirektor im Dorint Charlottenhof Halle (Saale) Foto: Alois Müller

Halle/Köln – Er ist der dienstälteste Konzernhoteldirektor in Deutschland: Dr. Bertram Thieme, General Manager des Dorint Charlottenhof Halle (Saale), feiert sein 35-jähriges Dienstjubiläum. Dabei war dem 62-Jährigen eine berufliche Laufbahn in der Hotellerie keinesfalls vorher bestimmt. Der gelernte Krankenpfleger und Gesundheitsökonom arbeitete als Leiter des Direktionsbüros und Protokollchef im Interhotel „Stadt Halle“ als er mit 27 Jahren überraschend zum Hoteldirektor ernannt wurde. Neun Jahre war er der jüngste Direktor der Interhotel-Gruppe. Parallel absolvierte Thieme ein Fernstudium der Staats- und Rechtswissenschaft.

In 35 Jahren als Hoteldirektor hat er nur einmal den Arbeitsplatz gewechselt. Und zwar 1996 zu Dorint. Schon während der Bauphase war Thieme an der Planung des Dorint Charlottenhof Halle (Saale) entscheidend beteiligt. Sein treuester Gast ist der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher, den er vor über dreißig Jahren kennen lernte. Seit dem Jahr 2000 hat das Dorint Charlottenhof Halle sogar die Ehre, sich als Lieblingshotel von Hans-Dietrich Genscher bezeichnen zu dürfen.

Dr. Bertram Thieme genießt einen herausragenden Ruf als Hotelmanager. Zahlreiche Titel, Funktionen und Ehrenämter belegen sein großes Engagement für das Dorint Charlottenhof Halle, die Region sowie die gesamte Hotelbranche. Alle aufzuzählen füllt Seiten. Unter anderem erhielt Thieme 2003 die Ehrung als „Hotelmanager des Jahres“ und wurde vor vier Jahren unter die 50 wichtigsten Sachsen-Anhaltiner gewählt. Als erstes Hotel in Deutschland wurde sein Haus mit dem Zertifikat Audit „berufundfamilie“ ausgezeichnet. 2008 kam die Auszeichnung als „Familienfreundlichstes Hotel Deutschlands“ hinzu. Als erstes Hotel der Dorint Gruppe und des Landes Sachsen-Anhalt hat das Dorint Charlottenhof Halle (Saale) das Gütesiegel „ServiceQualität Deutschland“ Stufe II erreicht. Insgesamt erhielt das Hotel seit seiner Eröffnung bereits 26 hohe Ehrungen.

Durch seinen besonderen Führungsstil hat Bertram Thieme zudem etwas geschafft, was in der Hotelbranche extrem selten ist: eine äußerst geringe Fluktuation unter den Mitarbeitern. Nach wie vor arbeiten mehr als die Hälfte der zur Eröffnung festangestellten Mitarbeiter im Dorint Charlottenhof Halle (Saale). Das zeigt, dass sich nicht nur die Gäste, sondern auch die Mitarbeiter von Dr. Bertram Thieme sehr wohlfühlen. Seine Hauptaufgabe sieht er darin, seine Mitarbeiter glücklich zu machen. Thieme: „Nur glückliche Mitarbeiter können für glückliche Gäste sorgen. Und nur glückliche Gäste werden wieder in mein Hotel kommen. Letztendlich leben wir ja von den glücklichen Gästen.“

Das Dorint Charlottenhof Halle (Saale) liegt ruhig im Herzen der Stadt. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet 166 elegante Jugendstilzimmer und Suiten. Im oberen Geschoss, mit einem traumhaften Blick über die Dächer der Stadt, befinden sich zehn Tagungsräume mit einer Kapazität für bis zu 140 Personen. Gleich nebenan liegt der Vital Club mit Sauna, Dampfbad, Sonnenterrasse mit Whirlpool im Freien sowie Fitness- und Massagemöglichkeiten. Im Restaurant Charlott und dem Salon Georg Friedrich Händel werden die Gäste kulinarisch verwöhnt und können dabei den Blick in den Innenhof mit seinem herrlichen Jugendstilbrunnen genießen.

Quelle: Pressemitteilung Neue Dorint GmbH / 12.01.2012 / www.dorint.com

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.