Dorint Pallas Wiesbaden: „Glückliche Mitarbeiter sorgen für glückliche Gäste.“

Jörg Krauß ist neuer Hoteldirektor

Jörg Krauß- Hoteldirektor im Dorint Pallas Wiesbaden Foto: Alois Müller - Dorint Hotels & Resorts

Wenn es so etwas wie ein „Hotel Gen“ gibt, wurde es Jörg Krauß sicherlich mit in die Wiege gelegt: Denn schon die Eltern des neuen Direktors des Dorint Pallas Wiesbaden arbeiteten in der Hotelbranche. Und so stand für den gebürtigen Immenstädter (Allgäu) die Berufswahl früh fest. Seiner Ausbildung zum Koch schloss er direkt noch die zum Hotelfachmann an. Im ehemaligen Dorint Hotel Bad Dürkheim arbeitete er anschließend als Commis de Cuisine. Zwanzig Jahre später heißt der Arbeitgeber von Jörg Krauß wieder Dorint. Heute ist er Herr über fast 300 Zimmer und rund 100 Mitarbeiter. 

„Ich freue mich sehr über meine Rückkehr zu Dorint“, sagt der 43-Jährige. „Es ist eine tolle Marke mit einem sehr guten Ruf.“ Die Stärke des Dorint Pallas Wiesbaden sieht Krauß vor allem im Veranstaltungsbereich. Schließlich verfügt das Haus über die größte Zimmer- und Tagungskapazität Wiesbadens. In diesem Segment möchte er das Fünf-Sterne-Haus noch weiter erfolgreich positionieren. „Die vorhandene Basis ist gut, darauf möchte ich aufbauen und neue Impulse setzen.“

Dem neuen Hoteldirektor ist wichtig, den Menschen als Gast und als Mitarbeiter in den Mittelpunkt zu stellen. „Glückliche Mitarbeiter sorgen für glückliche Gäste“, lautet die Devise von Jörg Krauß. Der neue Gastgeber im Dorint Pallas legt aber auch viel Wert auf ein gutes Verhältnis zu den Wiesbadenern: „Ich möchte, dass wir ein Hotel sind, in das nicht nur Gäste von außerhalb, sondern auch die Einheimischen gerne und regelmäßig kommen.“

Bevor Krauß die Leitung des Dorint Pallas Wiesbaden übernahm, führte er erfolgreich das Swissôtel Düsseldorf/Neuss. Davor arbeitete er rund zehn Jahre als Hoteldirektor und Regionaldirektor für die NH Hotels. Der 43-Jährige ist verheiratet und Vater von zwei kleinen Kindern. Zu seinen Hobbys zählt Sport in jeder Form, insbesondere Laufen. Seine Ausdauer trainiert er regelmäßig beim Halbmarathon. Stefan Sandmann, seinen Vorgänger als Hoteldirektor im Dorint Pallas Wiesbaden, zog es nach Afrika. Dort hat er eine neue berufliche Herausforderung gefunden und frönt seiner großen Leidenschaft, dem Tauchsport. Die Dorint Hotels & Resorts wünschen Sandmann am neuen Arbeitsplatz viel Erfolg und alles Gute.

Das Dorint Pallas Wiesbaden liegt ruhig im Herzen der Stadt und ist nur wenige Schritte von den Rhein-Main-Hallen, dem Kurhaus/Casino und der Innenstadt entfernt. Das moderne Fünf-Sterne-Hotel hat 297 Zimmer, davon 30 Suiten. Mit seinen 13 multifunktionalen Veranstaltungsräumen und Platz für bis zu 500 Personen verfügt das Hotel über die größte Zimmer- und Tagungskapazität Wiesbadens. Der 400 Quadratmeter große Wellnessbereich sowie die vielfältige Gastronomie sorgen für perfektes Wohlbefinden.

Pressemitteilung / 19.06.2012 / www.dorint.com

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.