Vier Sterne für das Dorint Hotel im Berner Oberland

Dorint Blüemlisalp Beatenberg/Interlaken:

Bestätigung als erstklassiger Beherbergungsbetrieb

Hoteldirektor Rob Bruijstens freut sich über die Klassifizierung. Foto: Dorint Hotels & Resorts/Abdruck honorarfrei

Hoteldirektor Rob Bruijstens freut sich über die Klassifizierung. Foto: Dorint Hotels & Resorts/Abdruck honorarfrei

Das Dorint Blüemlisalp Beatenberg/Interlaken ist und bleibt erstklassig: Der Schweizer Verband Gastrosuisse verlieh dem Hotel jetzt erneut Vier-Sterne und bestätigte damit die bisherige Klassifizierung. Eine unabhängige Prüfungskommission hatte sich anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs vor Ort von der Qualität des Hotels überzeugt. Die Klassifizierung ist drei Jahre gültig, danach erfolgt eine erneute Überprüfung nach den aktuellen Kriterien.

„Die Bestätigung als Vier-Sterne-Haus ist für uns sehr wichtig“, sagt Hoteldirektor Rob Bruijstens. „Unsere Gäste erhalten dadurch eine Übersicht über die Leistungen und Angebote, die ihnen ein klassifiziertes Hotel bietet.“ Bewertet werden beispielsweise Gebäude und Raumangebot, Einrichtung und Ausstattung, aber auch Service und Freizeitangebote.

Das Dorint Blüemlisalp Beatenberg/Interlaken liegt auf der Sonnenterrasse des Berner Oberlandes hoch über dem Thunersee mit Blick auf die bekannte Bergkette Eiger, Mönch und Jungfrau. Das Hotel mit der markanten Dreiecksarchitektur garantiert im Sommer wie im Winter traumhafte Urlaubstage und bietet ideale Gelegenheiten für Sport und Spaß sowie ein vielfältiges Freizeitangebot. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über 129 gemütliche Appartements, eine Tiefgarage, ein Schwimmbad, eine Saunalandschaft sowie einen modernen Fitnessbereich. Regionale und internationale Speisen genießt man im gemütlichen Restaurant oder dem urigen Stübli. Für erfolgreiche Tagungen sorgen die sieben Konferenz- und Veranstaltungsräume, die Platz für bis zu 250 Personen bieten.

Quelle: Pressemitteilung Neue Dorint GmbH / Vier Sterne für das Dorint Hotel im Berner Oberland

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.