Flottenzuwachs bei Condor

Vierte von insgesamt fünf modernen Maschinen an Condor ausgeliefert

(c)condor

(c)condor

Nach erfolgreichen Testflügen konnte am 9. Februar 2015 der vierte von insgesamt fünf werksneuen Airbus 321 in Hamburg-Finkenwerder an Condor übergeben werden. Die Maschine mit der Kennung D-AIAF wird künftig die Gäste von Deutschlands beliebtestem Ferienflieger zu den schönsten Urlaubsdestinationen auf der Kurz- und Mittelstrecke, wie zum Beispiel auf die kanarischen Inseln oder zu Zielen rund ums Mittelmeer, bringen.

Auch Thomas Cook Airlines Scandinavia übernahm gestern einen weiteren neuen Airbus A321, so dass die Thomas Cook Group Airlines gleich zwei Flottenzugänge an einem Tag verzeichneten.

Auch an Bord der werksneuen A321 D-AIAF kommen Condor Gäste selbstverständlich in den Genuss der Premium Economy Class, die mit ihrem „Rundum-Sorglos-Paket“ ein Plus an Komfort für nur ab 50 Euro Aufpreis buchbar ist. Mit vielen Vorteilen, vom mit separatem Check-In, mehr Bewegungsfreiheit durch den freien Mittelsitz an Bord bis hin zu dem köstlichen Premium Menü inklusive alkoholischen sowie nicht alkoholischen Getränken zu den Mahlzeiten, können Gäste des Ferienfliegers mit dem kleinem Luxus über den Wolken entspannt in den Urlaub abheben – denn Service wird bei Condor großgeschrieben.

Deutschlands beliebtester Ferienflieger sucht auch noch Unterstützung über den Wolken: Derzeit werden Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter für die Stationen Hannover, Leipzig, Düsseldorf und Hannover eingestellt. Alle Informationen rund um den Traumjob sind online unter www.condor.com/karriere bereitgestellt.

Der vierte Airbus A321, den Condor werksneu erhält, ist Teil eines umfassenden Flotten-Rollovers der Thomas Cook Group Airlines, in dessen Rahmen insgesamt 25 neue Flugzeuge des Typs Airbus A321 bis 2016 ausgeliefert werden. Darüber hinaus erhält Condor im Sommer 2015 ein zusätzliches Langstreckenflugzeug des Typs Boeing 767-300, das unter anderem die neuen Sommerziele des Ferienfliegers, Providence (Rhode Island) und Portland (Oregon) in den USA anfliegen wird, und außerdem zusätzliche Arbeitsplätze bei Condor schafft.

 

Quelle: Offizielle Pressemitteilung – Condor
http://www.condor.com
Bild: (c)condor

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.