Familie Sixt erhält den Deutschen Mediapreis 2015

Erstmalig wird eine Familie als „Mediapersönlichkeit des Jahres“ geehrt. Jury würdigt mutige und kreative Marketingkommunikation des Unternehmens

Großer Erfolg für Sixt: Bei der Verleihung des Deutschen Mediapreises 2015 wurde gestern erstmalig statt einer einzelnen Person eine ganze Familie geehrt: Regine und Erich Sixt erhielten zusammen mit ihren Söhnen Konstantin und Alexander die Auszeichnung in der Königskategorie „Mediapersönlichkeit des Jahres“.

Der Deutsche Mediapreis wird seit 17 Jahren vom Fachverlag Werben und Verkaufen, einer Tochter des Süddeutschen Verlags, verliehen. Der Preis gilt als einer der renommiertesten der Medienbranche. Eine hochkarätige 16-köpfige Expertenjury entscheidet über die Preisträger in den Kategorien Media-Persönlichkeit des Jahres, beste Media-Strategie sowie beste Media-Idee und kürt damit die Besten aus dem Bereich Medien, Marketing und Werbung.

Nach Meinung der Jury stehen Regine, Erich, Konstantin und Alexander Sixt als Familie für ein erfolgreiches Unternehmen mit einer mutigen und kreativen Marketingkommunikation, dessen legendäre Werbekampagnen schon häufig zum Medienereignis wurden. Die Preisverleihung fand im Rahmen einer feierlichen Gala im Münchener Rathaus vor rund 450 Gästen statt. Überreicht wurde die Auszeichnung vom Chefredakteur des Magazins Werben und Verkaufen (w&v), Dr. Jochen Kalka, sowie von Matthias Dang, Geschäftsführer des Werbezeitenvermarkters IP Deutschland (RTL Gruppe).

Regine Sixt: „Wir freuen uns sehr über diese großartige Auszeichnung. Dass sie meine Familie und mich als eine Einheit auszeichnet, macht mich stolz. Außerdem zeigt der Preis uns, dass wir nicht nur unsere Kunden, sondern auch die Fachwelt der Werbetreibenden mit unseren Kampagnen begeistern.“

 

Quelle: Pressemeldung Sixt Central Press Office
Informationen: www.sixt.de

Dorint Hotels in der Nähe

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. 12. Oktober 2015

    […] Mietwagen Familie Sixt erhält den Deutschen Mediapreis 2015 (05. März 2015) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.