KölnTourismus auf der ITB 2015

© Dieter Jacobi / KölnTourismus GmbH

© Dieter Jacobi / KölnTourismus GmbH

Vom 04. bis 8. März nimmt KölnTourismus an der Internationalen Tourismus Börse (ITB) – der bedeutendsten touristischen Fachmesse weltweit – in Berlin teil. Gemeinsam mit den Nachbarstädten der Rheinschiene, Bonn und Düsseldorf, stellt sich KölnTourismus dem internationalen Fachpublikum sowie den privaten Besuchern am Messestand 103a in Halle 8.2 vor.

Die Wiedereröffnung von Oper und Schauspiel im November 2015 ist ein Schwerpunkt der diesjährigen touristischen Kölnwerbung. Das denkmalgeschützte Ensemble, das aus Opernhaus, Schauspielhaus und Opernterrassen besteht, wurde nach Plänen des Architekten Wilhelm Riphahn zwischen 1954 und 1962 erbaut. Ziel der aktuellen Baumaßnahme ist es, die bauhistorische Substanz durch Rückbauten wieder in den Fokus zu setzen, Defizite in Strukturen sowie Technik und Akustik auf den neuesten Stand zu bringen und das Bauwerk um eine Kinderoper und ein „Kleines Haus“ zu erweitern. Durch die aufwändige Generalsanierung erhält Köln ein imposantes Kulturensemble zurück, das eine der modernsten Spielstätten Europas sein wird.

Auf der ITB wird erstmals der neu entwickelte, 54 Seiten umfassende Produktkatalog vorgestellt, der Reiseveranstaltern und Gruppen als Planungshilfe für Reisen nach Köln dienen soll. Unter dem Titel „Nächstes Ziel: Köln / Next destination: Cologne“ werden auf Deutsch und Englisch die Serviceleistungen der KölnTourismus GmbH präsentiert – Stadtführungen, Pauschalangebote, Ticketing, KölnCard, Hotelzimmervermittlung, etc. – sowie viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie die Museen, Oper und Schauspiel, Musical, Freizeitparks und verschiedene Rundfahrtenangebote.

KölnTourismus hat eine Erweiterung zur etablierten KölnCard entwickelt. Die neue KölnCard spezial bietet Gästen die Möglichkeit, Angebote des jungen und aktiven Kölns kennenzulernen. Ergänzend zu den Angeboten der KölnCard gibt es weitere attraktive Ermäßigungen aus den Bereichen Gastronomie, Nachtleben und Freizeiterlebnis. Sie wird für 12,00 Euro angeboten und ist für Schüler, Studenten und Auszubildende ermäßigt für 9,00 Euro erhältlich. Die KölnCard spezial ist für 24 und 48 Stunden sowie als Gruppenkarte verfügbar.

Mit der Deutschlandpremiere von Bodyguard – Das Musical kehrt die Domstadt nach fünf Jahren zurück auf die Landkarte der Musical-Metropolen und beherbergt ab November 2015 eine internationale Spitzenproduktion mit festem Standort im Musical Dome. Im Londoner West End begeisterte die fesselnde Lovestory nach dem gleichnamigen Kino-Blockbuster über zwei Jahre hinweg das Publikum. In Köln wird die Londoner Originalproduktion mit allen von Whitney Houston interpretierten Songs aus dem Grammy-prämierten Soundtrack sowie weiteren Welthits der Soul- und Pop-Diva zu erleben sein – ein starker, neuer Reiseanlass für die Destination Köln.

KölnTourismus bündelt 2015 im zweiten Jahr die zahlreichen kulturhistorischen Angebote der Stadt unter dem Schwerpunktthema „Heiliges Köln“. Aufgrund seiner Geschichte als Handelsmetropole und Pilgerziel gilt Köln seit jeher als Schmelztiegel der Kulturen. Dies bezeugen auch die reichen Kunst- und Kulturschätze der Stadt: Das UNESCO-Welterbe Kölner Dom mit der Domschatzkammer, der einmalige Kranz der zwölf Romanischen Kirchen, das Kunstmuseum des Erzbistums Kolumba oder das Museum Schnütgen, das in einer der ältesten Kirchen Kölns eine bedeutende Sammlung mittelalterlicher Kunst präsentiert. Aber auch die entstehende Archäologische Zone mit integriertem Jüdischen Museum oder die große Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld und zahlreiche weitere Gottes- und Gebetshäuser anderer Glaubensrichtungen sind in Köln beheimatet. Das „Heilige Köln“ umfasst somit nicht allein die Stadt als katholisches Zentrum, als Stadt der Kirchen, sondern vielmehr als weltoffenen Platz mit zahlreichen Religionsgemeinschaften und vielfältiger Kultur.
Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen, Bauwerke und Angebote mit religiösem Bezug in Köln gibt ein Faltplan „Heiliges Köln“, der auf Deutsch und Englisch kostenfrei bei KölnTourismus erhältlich ist. Passend zum Schwerpunkt ist ein spezielles Reisepaket buchbar. Besondere thematische Stadtführungen wurden mit dem Titel „Auf den Spuren alter Knochen“, und „Himmelspforten“ konzipiert. Außerdem sind alle relevanten Informationen zum Jahresschwerpunkt auf Sonderseiten unter www.koelntourismus.de abrufbar.

Quelle: Offizielle Pressemitteilung Köln-Tourismus
http://www.koelntourismus.de
Bild: © Dieter Jacobi / KölnTourismus GmbH

Dorint Hotels in der Nähe

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.