Bewerbung um den Ryder Cup 2022

Renomiertes Golfturnier „Ryder Cup“ soll in der Hauptstadtregion ausgetragen werden

Im Südosten Berlins soll 2022 der Ryder Cup – das Mannschaftsturnier für die besten Golfer aus Europa und den USA – stattfinden. Bei einem Erfolg würde der Ryder Cup erstmals auf deutschem Rasen stattfinden.

„Der Ryder Cup ist eines der herausragendsten Sportereignisse weltweit. Daher unterstützt die Sportmetropole Berlin die Bewerbung um dieses Sport-Event“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Das Golfresort in Bad Saarow punktet durch die Nähe zu Berlin, schließlich liegt es keine Autostunde von der deutschen Hauptstadt entfernt. Wir sind sicher, dass die Golfer und Besucher des Ryder Cups abseits der Golfanlage auch Berlin für sich entdecken.“

Neben Deutschland kandidieren auch Österreich, Italien, Portugal und Spanien. Die Entscheidung über den Austragungsort 2022 fällt im Herbst dieses Jahres. Der Ryder Cup gilt nach der Fußball-Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen als eines der größten Sportereignisse weltweit. In dem Turnier, das seit 1927 alle zwei Jahre ausgetragen wird, tritt das Team Europa gegen das Team USA an. Es findet im Wechsel in den Vereinigten Staaten und Europa statt und dauert mehrere Tage. Bis zu 40.000 Zuschauer sind täglich live vor Ort, bis zu 600 Millionen Besucher verfolgen das Ereignis weltweit. Weitere Informationen zur Sportmetropole Berlin auf sport.visitBerlin.de.

 

Quelle: Offizielle Pressemitteilung visitBerlin
http://www.visitberlin.de

Dorint Hotels in der Nähe

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.