Frankfurts höchster Pfingstfeiertag – Wäldchestag

Wäldchestag

Einzig in Frankfurt am Main ist der gern als „höchster Pfingstfeiertag“ bezeichnete Wäldchestag, der Dienstag nach Pfingsten. Dieser Tag wird seit Jahrhunderten als der Nationalfeiertag der Mainmetropole begangen. Seit Generationen lässt man spätestens am Mittag Arbeit Arbeit sein und zieht in den Frankfurter Stadtwald, um den Wäldchestag zu feiern. Der Wäldchestag steht für Identifikation und Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt. Er ist signifikantes Brauchtum und Teil des städtischen Lebens.

Datum
23. Mai – 26. Mai 2015

Ort
Frankfurt Stadtwald – Am Oberforsthaus, 60528 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten
Samstag und Sonntag 12.00 – 01.00 Uhr
Montag und Dienstag 12.00 – 24.00 Uhr

Bühnenprogramm
Regenbogenarea
Rock & Soul Bühne Schwarzwaldhaus am Kamin
Binding-Bühne
Sommergarten Hill
Gastronomische Betriebe mit Sitzplatzreservierung
Details

Attraktionen
Insgesamt 118 Stände:
Fahr- und Belustigungsgeschäfte, Schieß- und Spielstände
Imbiss und Spezialitäten, Süßwaren
Details

Anreise
mit öffentlichen Verkehrsmitteln – Station: Am Oberforsthaus.
Kostenlose Parkplätze „Gleisdreieck“ und „Waldparkplatz“.
Details

Die Geschichte des Wäldchestags
Die Historie des Wäldchestages lässt sich nicht eindeutig festlegen. Mangels urkundlicher Belege werden zwei Varianten des Ursprunges für möglich gehalten.
Details

Quelle: Offizielle Pressemeldung Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
http://www.frankfurt-tourismus.de/

Dorint Hotels in der Nähe

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.