ELBJAZZ 2015: Große Bühne für coole Grooves im Hamburger Hafen

Foto : www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Foto : www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Wenn Jazz auf norddeutsche Waterkant trifft, ergibt dies ein einzigartiges Crossover vor atemberaubender Kulisse des Hamburger Hafens. Über 50 Künstler aus aller Welt jazzen am 29. und 30. Mai 2015 an zehn außergewöhnlichen Spielorten mit unverwechselbar maritimem Flair – vom Stückgutfrachter bis zum Werftgelände von Blohm + Voss. Zwischen den einzelnen Bühnen pendeln Barkassen und ermöglichen den Besuchern ein außergewöhnliches Hafenerlebnis im Zeichen des Jazz. Die Hamburg Spezialisten der Hamburg Tourismus GmbH bieten zum ELBJAZZ eine musikalische Übernachtungspauschale ab 219 Euro pro Person an.

Seit 2010 erobert das internationale ELBJAZZ Festival am jeweils letzten Maiwochenende neue Räume für die Musik. Dank der ungewöhnlichen Kulisse und der gelungenen musikalischen Mischung aus bekannten Namen und spannenden Newcomern hat sich das ELBJAZZ Festival innerhalb der vergangenen Jahre zu einem musikalischen Highlight Hamburgs und zu einem der populärsten Jazz-Festivals in ganz Europa entwickelt. Rund 50 Konzerte finden sich auf dem Spielplan – darunter internationale Stars wie Dee Dee Bridgewater, Monty Alexander, Michael Wollny, Ed Motta, Jon Hassel oder das Orchestre National de Jazz – Olivier Benoit. Zwischen den Konzerten schippern die Besucher mit Barkassen über die Elbe, um beispielsweise zur Werft von Blohm + Voss zu gelangen, flanieren zwischen der Werkshallen und Open-Air-Bühnen und genießen nebenbei den Sonnenuntergang vor grandioser Hafenkulisse.

Dee Dee Bridgewater, Monty Alexander und Michael Wollny grooven im Hamburger Hafen
Der Begriff „Jazz“ wird an der Elbe bewusst weiter gefasst – das Line-up soll nicht nur eingeschworene Jazzliebhaber ansprechen, sondern gezielt auch junge Musikfans begeistern. Das ELBJAZZ Festival präsentiert die ganze Bandbreite internationaler Jazzmusik – mit Künstlern aus aller Welt und allem, was dieses Genre an Innovation und Tradition zu bieten hat. Freuen können sich die Besucher des diesjährigen ELBJAZZ zum Beispiel auf die First Lady des Jazz, Dee Dee Bridgewater, als eine der Headliner. Mit Monty Alexander und seinem Harlem Kingston Express greift einer der prominentesten Pianisten in die Tasten. ELBJAZZ-Stammgast Michael Wollny und die israelische Cembalistin Tamar Halperin bezaubern ihr Publikum mit wundervollen Klängen.

Quelle: Offizielle Pressemitteilung Hamburg Tourismus GmbH
www.hamburg-tourismus.de

Dorint Hotels in der Nähe

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.