Berlin bekennt Farbe zur Pride Week

Lesbisch-Schwules Stadtfest ist Europas größtes lokales LGBTI-Event / Günstige Reisepakete zum Christopher Street Day bietet „Bahnhit Pink Pillow“

8526751855_0bf47beae6_k_originalZur 37. Christopher Street Day-Parade (CSD) am 27. Juni 2015 wird es bunt in Berlin: Mehr als eine halbe Million Schwule und Lesben werden durch die Hauptstadt ziehen, um für mehr Gleichberechtigung und Toleranz einzutreten. Die diesjährige Parade findet unter dem Motto „LGBTI – Rechte sind Menschenrechte“ statt. visitBerlin erwartet zum CSD-Wochenende insgesamt 1,5 Millionen deutsche und internationale Gäste in der Stadt.

Höhepunkt des diesjährigen CSD, der um 12.30 Uhr am Kurfürstendamm/Ecke Joachimsthaler Straße mit einer Begrüßung des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller starten wird, ist die Schlusskundgebung um 16.30 Uhr am Brandenburger Tor. Parallel zur Parade öffnet ab 14 Uhr das „Pride Village“ auf der Straße des 17. Juni. Bis 24 Uhr wird es hier Attraktionen, Infostände sowie einen Sport- und Familienbereich geben.

Touristenmagnet im Kiez: Lesbisch-Schwules Stadtfest mit „Selfie-Bett“
Der Christopher Street Day ist der Teil der „Pride Week“ mit zahlreichen Veranstaltungen. Den Auftakt macht das Lesbisch-Schwule Stadtfest vom 20. bis 21. Juni unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche!“ rund um den Schöneberger Nollendorfplatz. Das jährliche Fest ist ein Schaufenster der Community und mit jährlich 350.000 Besuchern Europas größtes Stadtfest dieser Art. visitBerlin ist mit der pink pillow-Hotelinitiative auf dem Stadtfest mit einem pinkfarbenen „Selfie-Bett“ präsent. Um für das LGBTI-freundliche Hotelangebot Berlins zu werben, können Besucher hier Fotos machen und diese unter dem Hashtag #pinkpillow veröffentlichen.

Aufregend, tolerant, international – Berlin als Europas Queer Capital
Berlin ist nicht nur zur Pride Week eine der attraktivsten Städte Europas für die Schwulen- und Lesben-Szene. Die Vielfalt an Zentren – vom historischen Schöneberg über das alternative Kreuzberg bis zum entspannten Prenzlauer Berg – haben der Community mit durchtanzten Nächten in weltbekannten Club viel zu bieten. Laut einer Studie von visitBerlin und dem CSD Berlin waren bereits 2010 etwa ein Drittel der rund 600.000 CSD-Teilnehmer als Gäste in der Hauptstadt, 45 Prozent davon kamen aus dem Ausland. Weitere Infos und Texte zu „Gay Berlin“: gay.visitBerlin.de


Quelle: Pressemitteilung visitBerlin
http://www.visitberlin.de

Dorint Hotels in der Nähe

Berlin bekennt Farbe zur Pride Week

www.dorint.com

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Nellie Berger sagt:

    ich finde es toll, dass durch solche Aktion die Diskussion oder das Erwähnen der Sexualität bei meinem Sohn absolut kein Thema mehr ist und als keine „Andersartigkeit“ gesehen wird. (mein Sohn ist 10 Jahre alt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.