MeinFernbus Flixbus – Nutzerinnen und Nutzer bewerten Fusion positiv

Studie: Nutzerinnen und Nutzer bewerten Fusion von MeinFernbus und FlixBus positiv

Ein Dreivierteljahr nach dem Zusammenschluss von Deutschlands bekanntesten Fernbusanbietern MeinFernbus und FlixBus ziehen nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Nutzerinnen und Nutzer eine positive Zwischenbilanz. Laut einer aktuellen Studie der Fokusgruppe Audio im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., in der die Werbewirkung einer Online-Audiokampagne erhoben wurde, ist ein Großteil der Befragten der Meinung, dass die Fusion Vorteile für sie hat. 24 % der Befragten ohne Kontakt mit der Kampagne hatten laut der Umfrage Kenntnis vom Zusammenschluss der beiden Fernbusanbieter. Bei den Studienteilnehmern, die den Spot gehört hatten, waren es sogar 55 %. Der Aussage, dass sich durch die Fusion insgesamt Vorteile für die Kundinnen und Kunden ergeben, stimmten 43 % der Befragten ohne Kontakt und 63 % mit Kontakt zu.

Dazu Jochen Engert, Geschäftsführer von MeinFernbus FlixBus:
„Die Ergebnisse der Werbewirksamkeitsstudie sind für uns natürlich sehr positiv! Sie spiegeln nicht nur den Erfolg der Kampagne, sondern auch den Erfolg unseres Zusammenschlusses wider. Dass wir uns als junges Start-up in einem so hart umkämpften Markt wie der Fernverkehrsbranche etabliert haben, macht uns sehr stolz.“

MeinFernbus FlixBus ist mit mehr als 700 Bussen und 17.000 buchbaren Verbindungen täglich zu inzwischen über 400 Zielen in 15 europäischen Ländern unterwegs. Zuletzt wurden unter anderem erste innerfranzösische und inneritalienische Linien gestartet. Auch in diesen beiden Ländern strebt MeinFernbus FlixBus die Marktführerschaft auf dem nationalen Fernbusmarkt an – ein Ziel, das das junge Unternehmen in Deutschland bereits erreicht hat.

MeinFernbus Flixbus - Nutzerinnen und Nutzer bewerten Fusion positiv

MeinFernbus Flixbus – Nutzerinnen und Nutzer bewerten Fusion positiv

„Busfahrer Herbert“ wirbt für MeinFernbus FlixBus
Die Online-Audiokampagne rund um „Busfahrer Herbert“, die über einen Zeitraum von 4 Wochen auf zahlreichen Online-Audio-Plattformen zu hören war, warb für die Vielzahl der mit MeinFernbus FlixBus erreichbaren Reiseziele und die zahlreichen Serviceleistungen rund um das Reisen mit den grünen Bussen. In der anschließenden Befragung von 520 Nutzern der Plattformen wurden zahlreiche Punkte abgefragt, die den positiven Effekt der Kampagne belegen.

So konnte zum Beispiel die Bekanntheit von MeinFernbus FlixBus um 14 % (ungestützt) bzw. 21 % (gestützt) gesteigert werden. Die Frage, ob die Nutzung von MeinFernbus FlixBus für sie in Betracht kommt, bejahten 25 % der Befragten, die den Spot nicht gehört hatten. Bei Verbraucherinnen und Verbrauchern mit Kontakt zur Kampagne waren es sogar 33 %, was einer Steigerung von 32 % entspricht. Ganz besonders erfreulich: Bei der ersten Wahl im Bereich überregionale Personenbeförderung entscheiden sich immer mehr Menschen für MeinFernbus FlixBus. 10 % der Studienteilnehmer ohne und 23 % der Teilnehmer mit Kontakt zum Werbespot würden sich für eine Reise in den grünen Bussen von MeinFernbus FlixBus entscheiden. Nur Fahrten mit der Bahn sind laut der Umfrage gefragter. Für MeinFernbus FlixBus als Start-up in einem erst seit 2 ½ Jahren liberalisierten Markt sind das beachtliche Werte.

Dr. Lars Peters, stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Audio im BVDW:
„Wir freuen uns sehr, dass wir MeinFernbus FlixBus für die erste große Werbewirkungsstudie der Gattung Online Audio gewinnen konnten – und die Ergebnisse so überzeugend sind. Sie unterstreichen nicht nur, dass Webradio ein leistungsstarker Kanal ist, um die mobile Zielgruppe zu erreichen und zu aktivieren, sondern zeigen auch, dass Online-Audiowerbung sowohl Produktwissen vermitteln wie auch Präferenzen schaffen kann.“

Über MeinFernbus FlixBus
Die Unternehmensgeschichte von MeinFernbus FlixBus beginnt im Jahr 2011. In München gründen Jochen Engert, André Schwämmlein und Daniel Krauss die FlixBus GmbH. Unter der Leitung von Torben Greve und Panya Putsathit entsteht unabhängig davon in Berlin die MFB MeinFernbus GmbH. Beide Start-ups haben das Ziel, eine günstige, bequeme und nachhaltige Alternative im Fernverkehr zu schaffen.
MeinFernbus eröffnet seine erste Linie bereits im April 2012, der erste FlixBus geht kurz nach der Liberalisierung des deutschen Fernbusverkehrs zum Jahresbeginn 2013 auf Premierenfahrt. Innerhalb kürzester Zeit gelingt es beiden Unternehmen, sich als „Erfolgsmodelle made in Germany“ und führende Anbieter auf dem deutschen Fernbusmarkt zu etablieren. So sicherte sich MeinFernbus bereits kurz nach dem Fall des Bahnmonopols die Marktführerschaft, FlixBus wurde von der Stiftung Warentest zum Testsieger unter den Fernbusanbietern in Deutschland gekürt. Im Januar 2015 folgt dann der Zusammenschluss zu MeinFernbus FlixBus.

Sowohl MeinFernbus als auch FlixBus setzen von Anfang an auf eine enge Partnerschaft mit renommierten mittelständischen Busunternehmern: Unter einem starken Markendach übernehmen regionale Buspartner, zumeist Familienbetriebe, den operativen Linienbetrieb und stellen eine moderne Flotte von Komfortbussen mit einheitlich hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Das MeinFernbus FlixBus-Team verantwortet in Berlin und München unter anderem Netzplanung, Kundenservice, Marketing, Ticketing, Preisgestaltung und Vertrieb.
Großen Wert legt MeinFernbus FlixBus außerdem auf das Thema Nachhaltigkeit. Der Fernbus ist an sich bereits ein äußerst umweltfreundliches Verkehrsmittel. Bei MeinFernbus FlixBus haben die Fahrgäste außerdem die Möglichkeit, die durch ihre Fahrt entstehenden CO2-Emissionen vollständig zu kompensieren.


Quelle: Pressemeldung Mein Fernbus Flixbus
Bild: © MeinFernbusFlixbus
Informationen, Buchung & Fahrpläne: www.flixbus.de / www.meinfernbus.de

Dorint Hotels in der Nähe

MeinFernbus Flixbus – Nutzerinnen und Nutzer bewerten Fusion positiv

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.