[Themenwoche] Hotel Workout – made by Dorint

Im Alltag ständig am Trainieren, im Urlaub und auf Geschäftsreise aber ein Faulenzer? Dabei kannst du deinen Körper ganz leicht immer und überall trainieren.

Der Mensch ist jedoch ein Gewohnheitstier, sicherlich hast auch du deine Lieblings Sportart, die du zu festen Zeiten betreibst. Was aber, wenn dieser Rhythmus durcheinander gerät? Vielleicht passiert es dir regelmäßig, dass du im Urlaub vom Fitness-Weg abkommst und anschließend erst einmal wieder zwei Wochen brauchst, um wieder in die richtige Bahn zu kommen.

Das frustriert und muss absolut nicht sein. Versuche immer und überall Trainingseinheiten zu absolvieren. Das ist gar nicht so schwer!

Aller Anfang beginnt im Kopf

Generell gilt: es gibt keine Entschuldigungen! Eine Entschuldigung ist lediglich eine Ausrede. Du musst deine Workout Routine einhalten. Es kann passieren, dass du dafür an manchen Tagen sehr früh aufstehen und an anderen, nach dem Abendessen um 23 Uhr noch eine Krafteinheit absolvieren musst. Aber es gibt keine Entschuldigung für ein verpasstes Workout! Fang gar nicht erst an die Dinge schleifen zu lassen, denn das ist der Anfang vom Ende.

Du brauchst nur dein Körpergewicht

Das Stichwort ist Eigengewicht. Nicht alle Dorint Hotels verfügen über einen voll ausgestatteten Fitnessraum. Sollte dieser nicht vorhanden sein, musst du dir vor der Reise überlegen, welches Sportprogramm du auf kleinem Raum und mit wenig oder gar keinen Hilfsmitteln als Hotel Workout absolvieren kannst.

Das wichtigste Hilfsmittel hast du allerdings immer dabei: deinen Körper. Liegestütze gehen immer und sind ein tolles Workout für Arme, Bauch und Beine. Denk immer daran, Spannung im ganzen Körper zu halten und variiere, damit keine Muskelgruppe zu kurz kommt: mache Liegestütz auf einem Arm, auf einem Bein, seitlich, mit geschlossenen Händen, und natürlich die klassischen.

Schau dir die Umgebung an

Du du in einer fremden Stadt unterwegs bist, solltest du dir die Umgebung genau anschauen. Überall finden sich Möglichkeiten um seinen Körper zu trainieren. Sei es der Steile Berg in der Nähe des Hotels, den du hoch sprinten kannst oder die Parkbank, die sich perfekt für Liegestütz- und Pushvarianten eignet.

Auf dem Klettergerüst des Spielplatzes kannst du Klimmzüge machen, an der Rutsche oder der Schaukel möglicherweise ebenfalls. Sei kreativ – es kennt dich hier ja niemand, du musst also keine Angst haben, dich vor dem Nachbarn zu blamieren.

Hotel WorkoutSprungseil, der beste Freund für das Hotel Workout

Ein tolles Reise-Accessoire für Fitnessfreaks ist ein Sprungseil – passt garantiert in jeden Koffer und beinahe jede Handtasche, wiegt fast nichts, sorgt aber für ein tolles Workout unterwegs. Abgesehen davon kannst du überall eine kleine Sprungeinheit absolvieren: im Hotelzimmer, während du die Gegend erkundest, der Sandstrand im Urlaub sorgt für einen Extra-Schwierigkeitsgrad.

Die Top Übung für unterwegs

Eine Übung, die den ganzen Körper trainiert, von vielen gehasst und dennoch geliebt wird: Der Burpee. Bestens geeignet für ein optimales Hotel Workout.

Was sind Burpees?

Der Burpee ist eine Bodyweight-Übung, bestehend aus einer Kombination von Kniebeuge, Liegestütze und Hocksprung. Jede dieser Übungen ist für sich bereits anstrengend. Die Kombination der drei Übungen trainiert jedoch nicht nur deine Kraft, sondern auch deine Ausdauer (und in gewissem Maße auch deine Koordination)

Hotel WorkoutDie Ausführung

  1. Du stehst etwa hüftbreit und gehst in eine Kniebeuge
  2. Aus der Kniebeuge heraus stützt du deine Hände vor dir etwa schulterbreit auf und bringst deine Beine mit einem Sprung nach hinten, sodass du jetzt in einer Liegestützposition bist
  3. Nun senkst du deinen Körper gen Boden in einen Liegestütz
  4. Wenn du deine Arme nach dem Liegestütz wieder gestreckt hast, stützt du dich mit deinen Händen ab und springst mit den Füßen nach vorn, sodass du wieder in einer Kniebeuge mit aufgestützten Händen bist
  5. Aus dieser Position heraus wirfst du die Arme in die Luft und springst mit Kraft nach oben

Wichtig:

Achte bei der Ausführung der Burpees vor allem darauf, dass du jederzeit die Kontrolle über deinen Körper hast. Merkst du, dass du unkoordiniert wirst (beispielsweise durch Erschöpfung), dann brich die Übung ab.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.