Berlin: Die „bboxx“ ist da: Neue Tourist Info am ZOB

Der zentrale Omnibusbahnhof Berlin (ZOB) bekommt eine eigene Tourist Info. Die bboxx wurde heute erstmals vorgestellt. Die Zahl der Fahrgäste am Busbahnhof ist in den letzten drei Jahren um das doppelte auf knapp sechs Millionen gestiegen. Somit hat sich der Busbahnhof zu einem der wichtigsten Ankunftsorte Berlins entwickelt.

© visitBerlin/Dirk Mathesius

© visitBerlin/Dirk Mathesius

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung: „Für viele Berlin-Touristen ist der Zentrale Omnibusbahnhof die erste Ankunftsstelle in der Stadt. Es war höchste Zeit, dem gewachsenen Informationsbedarf zu begegnen und den Busbahnhof insgesamt zu modernisieren. Mit 250.000 Euro aus der City Tax haben wir eine „bboxx“ errichtet, die Touristen künftig besser und umfangreicher direkt nach ihrer Ankunft mit Informationen und Angeboten versorgen soll. Mir war es wichtig, damit nicht bis zur Fertigstellung des Umbaus des Busbahnhofes zu warten, für den die Wirtschaftsverwaltung 14,4 Millionen Euro aus den Mitteln zur Förderung der regionalen Wirtschaftsstruktur zur Verfügung gestellt hat, sondern den gewachsenen Anforderungen schon jetzt nachzukommen.“

„Der Bustourismus ist so erfolgreich wie noch nie“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer vonvisitBerlin. „Jetzt steht auch den zahlreichen Besuchern hier am ZOB unser gesamtes Angebot von Hotelübernachtungen über Theaterkarten bis hin zum Fahrschein zur Verfügung. Immer verbunden mit der persönlichen Beratung und Tipps zu aktuellen Veranstaltungen. Wir freuen uns, hier zu sein und das Angebot des Busbahnhofs mit unserem Service ergänzen zu können.“


1,5 Millionen Besucher pro Jahr in den Berlin Tourist Infos

Die Besucher können an der Tourist Info Hotels und Tickets buchen, die Berlin WelcomeCard und Stadtpläne kaufen und alles Wichtige über die deutsche Hauptstadt erfahren. Im vergangenen Jahr haben insgesamt 1,5 Mio. Gäste eine der sechs Tourist Infos besucht. Ein Drittel davon war allein in der BTI am Hauptbahnhof zu Gast.

Fakten zum ZOB

  • 1966 errichtet
  • 5-6 Millionen Fahrgäste pro Jahr (vor der Liberalisierung 2013: 2-3 Mio.)
  • Zahl der Abfertigungen seitdem um mehr als das Dreifache auf 208.000 Nutzungen pro Jahr gestiegen
  • Rund drei Viertel der Ankommenden nutzen zur Weiterfahrt die öffentlichen Verkehrsmittel
  • Mehr als die Hälfte der Fahrgäste ist zwischen 18 und 29 Jahre alt
  • 50 Busunternehmen steuern den ZOB von 500 Zielen aus an

Quelle: Pressemitteilung visitBerlin
http://www.visitberlin.de

Dorint Hotels in der Nähe

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.