17. Brandenburgball im Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam

Im großzügigen Bankettsaal des Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam feierten am Sonnabend anlässlich des Brandenburgballs Ehrengast Dr. Eckart von Hirschhausen und Brandenburger Prominente unter Mitwirkung der Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK).

 IHK-Päsidentin Beate Fernengel, Ehrengast Dr. Eckart von Hirschhausen und Moderatorin Inka Bause (v.l.)

IHK-Päsidentin Beate Fernengel, Ehrengast Dr. Eckart von Hirschhausen und Moderatorin Inka Bause (v.l.)

Im ausverkauften Saal genossen unter anderem der Ball-Schirmherr und Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, die IHK-Präsidentin Beate Fernengel, die Präsidentin des Landtages des Landes Brandenburg Britta Stark, der Minister der Finanzen Christian Görke, die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Diana Golze, der Minister für Wirtschaft und Energie Albrecht Gerber sowie der dreifache Olympiasieger im Kanusport Sebastian Brendel, die Schauspielerinnen Andrea Kathrin Löwig und Franziska Troegner, die Schauspieler Wolfgang Bahro und Karsten Speck sowie Model Franziska Knuppe und Moderatorin Victoria Herrmann einen musikalisch-tänzerischen Abend unter der Moderation von TV-Star Inka Bause.

Dr. Eckart von Hirschhausen, Susanne Woidke und Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg (v.l.)

Erstmals wurde auf dem Ball eine „Stille Auktion“ zugunsten der Stiftung „Humor Hilft Heilen“ (HHH) durch die Agentur Behm durchgeführt. Neben zahlreichen exklusiven Sammlerstücken wurde auch ein persönlich gestalteter Vortrag von Brandenburgball-Ehrengast Dr. Eckart von Hirschhausen als Redner versteigert. Die aus der TV-Show „Let’s Dance“ bekannte Tänzerin Isabel Edvardsson steuerte eine private Tanzstunde in Hamburg bei. Auch der Hauptmusikact des Abends – Vintage Vegas – unterstützte HHH mit der Verlosung eines Konzertabends. Insgesamt konnte eine beachtliche Summe in Höhe von 35.000 Euro für HHH gesammelt werden. Darüber hinaus sorgten rund 600 Rote Nasen, die die Stiftung verteilte, für gute Stimmung unter den illustren Gästen.

„Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir wieder Gastgeber des wichtigsten Balls Brandenburgs sein durften“, betont Bettina Schütt, Direktorin des Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam. „Diese Veranstaltung ist immer eine ganz besondere, denn alljährlich erleben wir hier ein spannendes Programm und dürfen wir zahlreichen prominenten Gästen einen unvergesslichen Abend bereiten.“

Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam

Vintage Vegas: Tom Marks, Giovanni Zarrella und Inan Lima (v.l.)

Das Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam kombiniert moderne Architektur mit zeitloser Eleganz und sympathischem Service. Zwischen dem Schloss Sanssouci und dem Schloss Cecilienhof gelegen, bieten 291 Zimmer und Suiten alle Annehmlichkeiten eines First-Class-Hotels. Der Spa-Bereich des Vier-Sterne-Superior-Hotels präsentiert sich als eine Wohlfühloase mit Schwimmbad, Saunalandschaft und Fitness. Für den guten Geschmack sorgt die vielseitige Gastronomie im Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam. Dafür stehen das Restaurant „Le Bistro“ mit französischer Küche, die Kneipe „Fritze“ mit dem Störtebeker Bierkonzept und regionalen Gerichten, „Jimmy’s L.A. Bar“ mit klassischen und gepflegten Cocktails sowie die Havanna Blue Lounge mit hochwertigen Zigarren und Spirituosen.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.