[Kurzurlaub in der Heimat] Wohlfühlauszeit am Meer

Haben Sie schon von unserer „Kurz und Gut“-Angebotsaktion gehört? Noch den gesamten Februar haben Sie die Möglichkeit, Ihren Urlaub um eine Nacht zu verlängern, denn bis zum 28.02.2017 gilt: 3=2! Buchen Sie drei Nächte zum Preis von zwei und genießen Sie einen entspannten Aufenthalt in einem von 32 ausgewählten Dorint Hotels & Resorts!

In den letzten Beiträgen haben wir Ihnen bereits einige Vorschläge gemacht, wie Sie den ersten Kurzurlaub des Jahres verbringen können: Wintersporturlauber kommen in der Schweiz auf ihre Kosten, Literaturfans können in Weimar auf den Spuren Goethes und Schillers wandeln und Naturliebhaber haben in Bremen zahllose Möglichkeiten, die Landschaft aktiv zu erkunden. Ein Urlaubstyp fehlt aber noch – na klar: Strandurlaub! Denn auch in der kalten Jahreszeit haben die Küstenregionen ihren Reiz – und versprühen im Winter sogar einen ganz besonderen Charme.

Ganz vorne mit dabei, wenn es um die beliebtesten Inseln der Deutschen geht: Sylt! Die nördlichste Insel Deutschlands und gleichzeitig die größte der nordfriesischen Inseln ist bekannt für ihre Kurorte Westerland, Wenningstedt und Kampen und den 40 km langen Sandstrand an der Westküste. Hier erwarten Sie Sand, Dünen, die höchsten Wellen und die besten Wassersportmöglichkeiten. Im Osten der Insel finden Sie das ruhigere Wattenmeer, weshalb diese Region eher von Familien mit kleinen Kindern zum Strandausflug bevorzugt wird.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Sylt?

Obwohl Sylt nur rund 100 Quadratkilometer groß ist, kann die Insel mit einigen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten aufwarten. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten auf Sylt gehören die Wanderdünen im Listland, die letzten ihrer Art in Deutschland. Der kräftige Westwind sorgt dafür, dass die vegetationslosen Sandberge in ständiger Bewegung sind und sie gen Osten wandern. Die größte der drei bis zu 35 m hohen Dünen besitzt einen Leehang von fast 2 km Breite. Zwar steht das Gelände unter Naturschutz und darf nicht betreten werden, doch von verschiedenen Stellen an den Straßen können Sie die Dünen ganz in Ruhe betrachten, wenn sie im Sonnenlicht wie eine verschneite Hügellandschaft erscheinen oder von der Abendsonne in goldenes Wüstenlicht getaucht werden. 

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist außerdem das Heimatmuseum in Keitum. Interessierte Besucher erfahren hier besonders viel über die Geschichte der Insel. Das ehemalige Kapitänshaus von 1759 verfügt über eine gute archäologische Abteilung sowie eine Ausstellung über das dramatische, kurze Leben des Sylter Nationalhelden Uwe Jens Lornsen. Achten Sie besonders auf den Eingangsbereich: Dieser wird von den Unterkieferknochen eines Finnwals geschmückt. 

Ein weiteres Highlight ist das Erlebniszentrum Naturgewalten, in dem Sie hautnah Wind, Wellen und Watt spüren können. „Kräfte der Nordsee“, „Leben mit Naturgewalten“ und „Klima, Wetter, Klimaforschung“ – mit diesen Themen beschäftigt sich das Ausstellungszentrum auf spannende, lehrreiche und ziemlich anschauliche Weise. Im Wellenkanal und im Watttunnel, im Sturmraum und im arktischen Forschungslabor können Sie hautnah dabei sein.

Darüber hinaus sollte auch das Altfriesische Haus mit Originalmobiliar eines Walfängers aus dem Jahre 1739 sowie die kleine, aber wunderschöne Kirche St. Martin aus dem 12. Jahrhundert auf Ihrer Urlaubs-To-Do-Liste stehen. Das Altfriesische Wohnhaus eines Walfängers von 1739 diente im 19. Jahrhundert dem Ortschronisten Christian Peter Hansen als Domizil. Das original erhaltene Inventar steht vor gefliesten und getäfelten Wänden. 

Auch in Sachen Naturhighlights hat die Insel eine Menge zu bieten: Das ca. 20 m hohe, unter Naturschutz stehende Morsum-Kliff sollten Sie sich in keinem Fall entgehen lassen. Das beeindruckende Kliff ist aus unterschiedlichem Material aufgebaut: Weiße, rote und schwarze Erdschichten liegen nebeneinander und machen sichtbar, was für Veränderungen diese Landschaft in Millionen von Jahren gesehen hat. Weite Bereiche des Geländes stehen unter Denkmalschutz, denn hier findet sich eine der am besten erhaltenen prähistorischen Kulturlandschaften Schleswig-Holsteins. Auf engem Raum wurden Siedlungsspuren aus der Stein-, Bronze-, Wikinger- und Römerzeit nachgewiesen.


Für Ihren Aufenthalt auf Sylt heißt Sie das Dorint Strandresort & Spa Sylt/Westerland herzlich willkommen. Das Vier-Sterne-Superior-Strandresort liegt direkt an den Dünen neben der bekannten Himmelsleiter. Es verfügt über 78 gemütliche Suiten, die mit ihrem frischen Landhaus-Stil das Wohlfühlen ganz leicht machen. Erholung pur verspricht der 800 Quadratmeter große Wellnessbereich des Vier-Sterne-Superior-Hotels mit diversen Beauty- und Massageprogrammen.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.