Von Gladbach in die Welt – Karriere in der Gastronomie und der Hotellerie

Open House in der Arbeitsagentur Mönchengladbach vom 19. bis 23. Juni 2017; Berufe in Hotellerie und der Gastronomie im Blick

Für Holger Böker ist ganz klar: „Nie war eine fundierte Ausbildung so wichtig wie heute. Wir in unserer Branche haben durch das duale Ausbildungssystem die Chance, unseren Berufsstandard weit in die Welt hinauszutragen und zu etablieren. Unsere Branche ist eine der wenigen, wo man mit Einsatz und Willen nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten hat.“ In die gleiche Kerbe wie der DEHOGA-Ausbildungsbotschafter und Betreiber des Restaurants Richard Wagner in Mönchengladbach schlägt Wolfgang Draeger. Der Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Mönchengladbach betont: „Wir möchten mit unserer Aktion „Open House“ den Jugendlichen zeigen, wie vielfältig das Angebot in der Hotellerie und Gastronomie ist, aber auch welche guten Chancen sich bieten, hier den beruflichen Einstieg zu schaffen und Karriere zu machen. Es wird Zeit, dass diese Berufe langsam in die Top Ten aufsteigen.“

Isabel Hausmann, stellvertretende Geschäftsführerin DEHOGA Nordrhein e.V. ergänzt: „Die Aufstiegschancen sind auch ohne Studium sehr gut, nicht nur in Deutschland, in der ganzen Welt sind Köche, Hotelfachleute und Restaurantfachleute heiß begehrt. Wer weiter hoch klettern möchte, macht den Meister, den Hotelbetriebswirt, den Fachwirt oder spezialisiert sich beispielsweise im Veranstaltungsbereich oder als Sommelier. Unsere Jobs sind breitgefächert, mit Fleiß und Ehrgeiz kann man auch ohne Studium Führungspositionen erreichen.“

„Herzlich – klassisch – lebenswert“

Auch dem Direktor des Dorint Parkhotel in Mönchengladbach, Ralf Münchhalfen, liegt die Ausbildung seines Nachwuchses und das Wohl seiner ganzen Crew sehr am Herzen: „Unsere Philosophie „herzlich – klassisch – lebenswert“ möchten wir nicht nur unseren Gästen weitergeben, sondern auch unsere Mitarbeiter sollen davon profitieren.“

Verlässliche Dienstpläne, ausgeglichene Überstunden, vielfältige Aufstiegschancen, Weiterbildung, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sind nur einige Beispiele. Rund 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählt das Dorint Parkhotel zurzeit, davon 14 Azubis in den Ausbildungsberufen Koch/Köchin, Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau und Fachkraft Gastgewerbe. „Wir legen Wert auf den Menschen und suchen Persönlichkeiten aus, die Lust haben mit uns zu wachsen“, sagt André Müller, Ausbildungsleiter im Dorint Parkhotel.

„Ich bin sehr gerne unter Menschen“

Gabriela Capeline ist eine der Auszubildenden im Dorint Parkhotel. Die 20-Jährige ist im zweiten Jahr ihrer Ausbildung zur Restaurantfachfrau: „Ich hatte bereits eindrückliche Erfahrungen in der Gastronomie gemacht, da mein Stiefvater ein Restaurant besitzt und ich dort Erfahrungen in den einzelnen Bereichen sammeln konnte, unter anderem an der Theke und im Servicebereich. Ich wollte nun gerne den Beruf zur Restaurantfachfrau von Grund auf lernen. Ich bin sehr gerne unter Menschen und es macht mir sehr viel Freude in diesem Beruf zu arbeiten.“

Ihr Kollege Kevin Eckert lernt im dritten Ausbildungsjahr den Beruf als Hotelfachmann. So kam der 20-Jährige zu seinem Beruf: „Während eines dreiwöchigen Schulpraktikums konnte ich einen Einblick in die vielseitigen Arbeitsbereiche des Hotelfachmannes gewinnen. Da mir dieses Praktikum sehr viel Freude bereitet hat und ich den Beruf als Hotelfachmann sehr interessant fand, stand nach diesem Praktikum mein Entschluss für eine Ausbildung als Hotelfachmann fest. Nach dem Ende meiner Ausbildung im Sommer dieses Jahres werde ich das Empfangsteam in unserem Haus weiter als Rezeptionist unterstützen.“

Open House in der Arbeitsagentur Mönchengladbach

Die zwei Frauen und fünf Männer eint ein Ziel: Werbung für Berufe in der Gastronomie und Hotellerie zu machen. Der Achte im Bunde ist auch noch für die Umsetzung zuständig. Benno Giesen ist Vermittler im Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Er lädt vom 19. bis 23. Juni 2017 zum „Open House“ in sein Büro ein. Alle Jugendlichen, die gerne noch ab 2017 eine Ausbildung in folgenden Berufen beginnen möchten, können sich dann über diese informieren:

–    Koch / Köchin,
–    Restaurantfachmann / -fachfrau,
–    Hotelfachfrau /-mann und
–    Fachmann / Fachfrau Systemgastronomie.

Die Interessenten können ganz ohne Anruf, ohne Termin und ohne Anmeldung kommen. Benno Giesen berät die Jugendlichen und stellt direkten Kontakt zu den Ausbildungsbetrieben her. Und was müssen die jungen Menschen mitbringen? „Den Willen, in diesem Bereich zu arbeiten, Lebenslauf und Zeugnisse. Den Rest kriegen wir hin“, so Benno Giesen.

Open House

Beratung und Ausbildungsstellen für Jugendliche im Bereich Hotellerie und Gastronomie

Zeitraum

19. Juni bis 23. Juni 2017
Öffnungszeiten: Montag und Dienstag: 8 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch und Freitag: 8 Uhr bis 13 Uhr
Donnerstag: 8 Uhr bis 18 Uhr

Ort

Agentur für Arbeit Mönchengladbach
Lürriper Straße 56, 41065 Mönchengladbach,
3. Etage, bei Benno Giesen, Zimmer 309

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.