Heiße Gedanken im November – von Düsseldorf in die Karibik mit Eurowings

Wenn der November grau, nass und ungemütlich ist, denken wir doch gerne einmal an lange Sandstrände, die wärmende Sonne auf der Haut und wie schön es einfach nur wäre jetzt in der Karibik zu sein. Das dachte sich auch Eurowings! Daher startete die Airline im November mit dem ersten Langstrecken Flug ab Düsseldorf nach Punta Cana. Doch lesen Sie selbst:

Eurowings startet Langstrecke ab Düsseldorf

• Erster Eurowings Langstreckenflug nach Punta Cana gestartet
• Eurowings fliegt ab November 2017 von Düsseldorf aus zu vier Traumzielen in der Karibik
• Preisgünstige Direktflüge ab 199,99 Euro nach Varadero, Punta Cana, Cancun und Puerto Plata
• Eurowings weitet Low-Cost-Langstrecke im Sommer 2018 auf Köln/Bonn, Düsseldorf und München aus
• Geschäftsführer Oliver Wagner: „Legen auf der Langstrecke kräftig nach.“

DÜSSELDORF, 8. NOVEMBER. Der erste Eurowings Langstreckenflug ab Düsseldorf ist am heutigen Mittwoch gestartet. Das Ziel der 260 Gäste an Bord: Punta Cana. Das Traumziel in der Dominikanischen Republik wird mit vier Flügen pro Woche angeflogen, jeweils am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Die Tickets sind wie bei allen Langstreckenflügen der Eurowings unschlagbar günstig: Für nur 199,99 Euro gibt es das Ticket zum Karibik-Traumstrand. Eurowings Flug EW1140 startet um 13:40 Uhr in Düsseldorf und landet um 19:25 Uhr Ortszeit in Punta Cana. Der Rückflug EW1141 hebt um 20:55 Uhr karibischer Ortszeit ab und landet am nächsten Morgen um 11:25 Uhr in Düsseldorf.

Nach Punta Cana folgen Varadero in Kuba (erstmals am 16. Dezember) und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik (ab 14. Dezember) als Langstreckenziele der Karibik ab Düsseldorf. Varadero wird samstags angeflogen, Puerto Plata jeden Donnerstag. Das Quartett wird durch Cancun in Mexiko vervollständigt, das Eurowings ab 18. Dezember immer montags bedienen wird. Kunden können alle vier Karibik-Ziele bereits seit einigen Wochen auf www.eurowings.com oder per Smartphone und Tablet über die Eurowings App buchen.

„Düsseldorf als größter Flughafen Nordrhein-Westfalens bekommt mit Eurowings jetzt auch eine Low-Cost-Langstreckenairline“, sagt Eurowings Geschäftsführer und Chief Commercial Officer Oliver Wagner. „Die Vorausbuchungen für unsere Flüge sind bereits sehr hoch – die Nachfrage für unser Angebot ist eindeutig vorhanden.“ Die vier Karibik-Ziele sind laut Wagner aber nur der Anfang: „Wir werden das Langstreckengeschäft in Düsseldorf kontinuierlich ausbauen und im Sommer 2018 bereits auf vier Flugzeuge in Düsseldorf aufstocken. Dann werden wir Düsseldorf auch mit Zielen in den USA verbinden.“ Ein neuer Standort und neue Ziele – damit wächst auch die Zahl der Langstreckenflugzeuge: In wenigen Wochen erhält Eurowings ihren siebten Airbus A330, in 2018 wird die Interkontinentalflotte der Airline auf 21 Flugzeuge wachsen.

Eurowings ist einer der Pioniere der Low-Cost-Langstrecke und in diesem Wachstumssegment bereits seit zwei Jahren erfolgreich unterwegs. Die Airline fliegt zu Destinationen in aller Welt: nicht nur zu Traumstränden in der Karibik, sondern auch nach Fernost und in die Vereinigten Staaten. Die Buchungszahlen seien vom Start weg sehr gut gewesen: „Der Mut, den wir mit hohen Investitionen in das neue Geschäftsmodell der Low-Cost-Langstrecke bewiesen haben, hat sich für uns ausgezahlt“, sagt Wagner. „Eurowings ist inzwischen die am schnellsten wachsende Airline Europas und legt jetzt auch auf der Langstrecke kräftig nach.“

Eurowings wird aber nicht nur in Düsseldorf ihre Langstrecke weiter ausbauen. Neben Köln und Düsseldorf wird Eurowings die Low-Cost-Langstrecke bald auch von München aus anbieten. Im Sommer 2018 starten am zweitgrößten Flughafen Deutschlands drei Airbus A330 der Eurowings. Der Erstflug ab München im April 2018 führt Eurowings Kunden in die amerikanische Casino-Stadt Las Vegas. „Auch die Vorausbuchungen für München entwickeln sich sehr gut“, sagt Wagner. „Insgesamt wird Eurowings im nächsten Jahr ihren Kunden auf der Langstrecke deutlich mehr als eine Million Sitze zu attraktiven Preisen anbieten.“

Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist Eurowings bereits zur Nummer eins aufgestiegen. Die Fluggesellschaft aus der Lufthansa Group hat im laufenden Jahr ihre Flotte von Bombardier-90-Sitzern (CRJ 900) durch 16 fabrikneue Airbus A320 ersetzt, die jeweils bis zu 180 Gästen Platz bieten. Damit hat Eurowings die angebotene Kapazität am Standort Düsseldorf innerhalb kurzer Zeit fast verdoppelt. Wagner betont: „Mit unserem neuen Angebot auf der Langstrecke werden wir unsere Spitzenposition in Düsseldorf und Nordrhein-Westfalen ausbauen.“

Quelle: www.eurowings.com

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.