Dorint An der Kongresshalle Augsburg: Qualität für die Gäste erlebbar machen

Stufe II der Initiative ServiceQualität Deutschland in Bayern

  • Seit 2010 trägt das Hotel die Auszeichnung ServiceQualität Deutschland der Stufe I. Mit dem Erreichen der Stufe II der Initiative wird der Service-Gedanke weiter ausgebaut.

Augsburg: Strahlende Gesichter bei der Zertifikatsübergabe (c) Irmi Gessner

Augsburg/Köln – Erfolgreiches Qualitätsmanagement im Dorint An der Kongresshalle Augsburg: Das Vier-Sterne-Superior-Hotel hat jetzt das Siegel der Initiative ServiceQualität Deutschland in der Stufe II erreicht. Die beiden Service-Qualitätstrainer Claas Walther (Empfangschef) und Jonathan Zeller (Veranstaltungssekretär) nahmen das Zertifikat aus den Händen von Bayerns Wirtschaftssekretärin Katja Hessel entgegen. „Seit 2010 trägt das Hotel die Auszeichnung ServiceQualität Deutschland der Stufe I. Wir sind sehr stolz, dass wir nun auch die zweite Stufe erfolgreich geschafft haben“, sagt Hoteldirektor Peter Bertsch. Weiterlesen

Gäste zu begeistern, heißt das Qualitätsversprechen Hotel erhält Auszeichnung ServiceQ Deutschland

Aussenansicht des Dorint Hotel am Heumarkt Köln / Pipinstraße

Aussenansicht des Dorint Hotel am Heumarkt Köln / Pipinstraße

Für sein konsequentes Qualitätsmanagement ist das Dorint Hotel am Heumarkt Köln mit der Stufe 1 der Qualitätsoffensive „ServiceQualität  Deutschland“ ausgezeichnet worden. Initiiert wird die Zertifizierung von den  Landestourismusverbänden und den Landesregierungen. Ziel der Initiative ist  eine flächendeckende Förderung der Service-Qualität im Tourismus. Die  Zertifizierung ist drei Jahre gültig.

„Wir geben unseren Gästen das Versprechen, sie zu begeistern und ihre Erwartungen zu übertreffen. Das geht nur über motivierte  Mitarbeiter“, sagt Hoteldirektor Volker Windhöfel. Um die Ziele umzusetzen,  wurden einige Mitarbeiter des Hotels zu Qualitäts-Coaches ausgebildet: Zu ihren  Aufgaben gehört es, alle Mitarbeiter für den Service-Gedanken zu  sensibilisieren und Qualitätsstandards zu erarbeiten. In den Schulungen wurden Themen wie zum Beispiel Beschwerdemanagement vermittelt. Zudem sollten  Qualitätslücken im eigenen Hotel erkannt und behoben werden. „Die Teilnahme an der Qualitätsoffensive zwingt uns dazu, unsere Arbeit regelmäßig zu hinterfragen und die Sicht der Gäste einzunehmen. Das garantiert eine ständige Weiterentwicklung des Qualitätsgedankens.“, erklärt Windhöfel.

Weiterlesen