Die Geschichte von Ostern und des Osterhasen

Bald steht Ostern vor der Tür und es gibt immer noch genug Menschen, die sich Fragen:

  • Warum feiern wir in unserer Kultur das Osterfest?
  • Warum werden an Ostern eigentlich Ostereier gesucht?
  • Woher kommt der Osterhase?
  • Warum backen wir ein Osterlamm?

Erst einmal muss die grundsätzliche Frage „Was ist Ostern und warum feiern wir eigentlich dieses Fest?“ beantwortet werden.12341032_442940342561816_4352110692178946078_n

Es gibt eine ganz simple Antwort darauf. Wir feiern Ostern, da Ostern im Christentum das Fest der Auferstehung von Jesus Christus ist. Die Auferstehung geschah nach dem neuen Testament am „dritten Tag“ nach der Kreuzigung. Daraus entstand die kirchliche Karwoche mit Karfreitag als Todestag, Karsamstag als Tag der Grabesruhe, auf die der Ostersonntag als Tag der Auferstehung von Jesu Christi folgt. Kreuzigung und Auferstehung sind Fundamente christlichen Glaubens. Damit wird der Tod nicht als Ende, sondern als Neubeginn eines neuen Lebens gesehen. In der Osternacht findet vom Karsamstag auf dem Ostersonntag der Gottesdienst statt. Symbolisch wird die Auferstehung durch ein Licht dargestellt.

Warum gibt es eigentlich Ostereier?

Ganz einfach: Eier sind in vielen Kulturen ein Symbol für den Neuanfang eines Lebens und die Fruchtbarkeit. Aus der Schale des Eies schlüpft ein niedliches Küken. Im Laufe der Zeit wurden diese bemalt und verziert. Das Ostereiermalen ist hierbei ein Spaß für Eltern und Kind.

Das bedeuten die Farben eines Osterei:

Rot: Opfertod von Jesu Christi
Weiß: Reinheit
Grün: Unschuld
Gelb: Erleuchtung
Orange: Kraft, Ausdauer, Wärme
Grün: Jugend und Unschuld

Woher kommt der Osterhase?

Das Osterfest soll deutlich machen, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern es immer einen Neubeginn gibt und neues Leben entsteht. Aus dem Grund steht der Osterhase symbolisch für die Fruchtbarkeit, da Hasen besonders viele jungen bekommen können. Der Osterhase bringt nach dem heutigen Brauch an Ostern die Ostereier.

Und die dritte Frage: „Warum backen wir ein Osterlamm?

Schon vor der Ausbreitung des Christentums diente das Lamm als Symbol für Unschuld und Wehrlosigkeit. In der berühmten Erzählung von Abraham und Isaak (altes Testament), wird bereits über das Lamm als Opfertier geschrieben. Im Christentum ging dieses Symbol auf Jesus Christus, das „Lamm Gottes“ über, da sich dieser nach christlichem Glauben stellvertretend für die Menschheit geopfert hat.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.