Zimmerservice mal anders: Dorint versorgt die Hoepner-Zwillinge

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie verlassen morgens das Hotel und sehen draußen zwei junge Männer, die im Kofferraum ihres Wagens sitzen und vom gut gelaunten Dorint Personal ein leckeres Frühstück serviert bekommen. So ist es vor einiger Zeit wohl den Gästen des Dorint Charlottenhof Halle (Saale) ergangen. Aber jetzt mal ganz von vorne.

In 80 Tagen um die Welt – aber ohne Geld!

Wer kennt sie nicht: die Geschichte von Phileas Fogg, der in 80 Tagen um die Welt reiste. Was eigentlich Inhalt eines französischen Romans ist, wollten die Zwillinge Paul und Hansen Hoepner 2015 in die Tat umsetzen. Der Unterschied: die Berliner Jungs hatten den verrückten Plan, diese Reise ganz ohne Geld zu bewerkstelligen.

Dieses unglaubliche Experiment wurde nicht nur schriftlich festgehalten, sondern auch filmisch: Mit ihrem Abenteuer Zwei um die Welt – in 80 Tagen ohne Geld waren Paul und Hansen zuletzt auf großer Kinotour in ganz Deutschland unterwegs. Und sie wären wohl nicht die Hoepner-Zwillinge, wenn sie aus ihrer Kinotour keinen Roadtrip à la „mal schauen, wo wir morgen unterkommen“ gemacht hätten. Schlafplätze wurden während der Tour über soziale Netzwerke organisiert. Keine festen Pläne machen und abwarten, was der Tag so bringt – so ähnlich verlief wohl auch die Weltreise der beiden. Am Abend vor ihrem Auftritt in Halle (Saale) fragten die Geschwister ihre Hallenser Fans via Facebook nach einer Dusche und einem Frühstück für den nächsten Morgen.

Dorint in einer ganz neuen Gastgeberrolle

Dorint Charlottenhof Halle (Saale)

Als die Hoepner-Jungs am nächsten Tag unerlaubterweise auf einem Seitenstreifen vor dem Dorint Charlottenhof Halle (Saale) parkten, dachten sie zunächst, sie würden vom Hotelpersonal weggescheucht, als es an der Fensterscheibe klopfte. Doch weit gefehlt: Das Team vom Dorint Hotel hatte am Abend zuvor den Aufruf der Abenteurer gesehen und bot den beiden kurzerhand die ersehnte Dusche an. Eine freundliche Mitarbeiterin des Hotels führte Paul und Hansen in den Wellnessbereich, wo sie nicht nur ausgiebig duschen konnten, sondern – und jetzt kommt’s – sogar eingeladen wurden, den Whirlpool zu nutzen und es sich gut gehen zu lassen.

Damit aber noch nicht genug: Kaum waren die Brüder wieder an ihrem Auto, rollte ein Mitarbeiter einen großen Servierwagen aus dem Hotel – direkt ans Auto der Weltenbummler. Mit einem eleganten Schwung wurden die silbernen Glocken gehoben und den Jungs offenbarte sich ein Frühstück vom Allerfeinsten. Überrascht, aber überglücklich ließen es sich die spontanen Gäste schmecken – und sorgten so für ein herrlich komisches Bild, wie sie im Kofferraum ihres Autos saßen und die Köstlichkeiten vom schicken Servierwagen genossen.


Diese schöne Geschichte wurde auch mit der Kamera festgehalten; hier können Sie sich das Video über den ungewöhnlichen Besuch im Dorint Charlottenhof Halle (Saale) anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=xnFhcncvkvY&feature=youtu.be

Zur Webseite des Dorint Charlottenhof Halle (Saale) geht’s hier entlang!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.